Montag, 19. Dezember 2016

Breaking - Mindestens neun Tote und 50 Verletzte auf einem Berliner Weihnachtsmarkt

Breaking

BERLIN - 19.12.2016 - Mindestens neun Tote und 50 Verletzte auf Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz an der Gedächtniskirche. 40-Tonner-LKW rast in Menschenmenge. Großaufgebot an Rettern im Einsatz. Die Polizei geht von einem Anschlag aus. Tatverdächtiger LKW-Fahrer offenbar auf der Flucht.

Aus Richtung Kantstraße kommend ist am Montagabend gegen 20 Uhr ein mit einem polnischen Kennzeichen versehener LKW über die Budapester Straße auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz gerast und hat dabei zahlreiche Menschen überrollt. Zum jetzigen Zeitpunkt geht man von neun Toten und 50 zum Teil schwerst Verletzten aus.

Eine verdächtige Person konnte aufgrund von Beschreibungen festgenommen werden. Es steht zur Zeit noch nicht fest, ob es sich dabei um den Fahrer handelt. Der Beifahrer in dem LKW ist offenbar an den Unfallfolgen verstorben.

Hunderte von Helfern sind im Einsatz, die Rettunsgkräfte arbeiten am Limit um Menschenleben zu retten. Die Polizei ermittelt mit Hochdruck und bittet die Bevölkerung eindringlich den Bereich um den Unglücksort weiträumig zu meiden, am Besten zu Hause zu bleiben und die Rettungswege auf jeden Fall frei zu halten.

Der Generalbundesanwalt und das LKA ermitteln.

Savetycheck: https://www.facebook.com/safetycheck/berlin-germany-attack-dec19-2016/
Polizei Berlin live: https://twitter.com/PolizeiBerlin_E?lang=de

Donnerstag, 8. Dezember 2016

The Weeknd und Justin Bieber als exklusive Headliner - Premiere von WIRELESS GERMANY

Premiere von WIRELESS GERMANY 
Legendärer UK Urban Music Event in Frankfurt
Commerzbank-Arena Schauplatz der Sommer-Party am 24. & 25. Juni 
The Weeknd und Justin Bieber als exklusive Headliner 
Line-up mit Marteria, Beginner, Rae Sremmurd, Sean Paul, Genetikk, Dat Adam, Lil Uzi Vert, Nimo
Premiere von WIRELESS GERMANY Legendärer UK Urban Music Event in Frankfurt Commerzbank-Arena Schauplatz der Sommer-Party am 24. & 25. Juni The Weeknd und Justin Bieber als exklusive Headliner
Line-up mit Marteria, Beginner, Rae Sremmurd, Sean Paul, Genetikk, Dat Adam, Lil Uzi Vert, Nimo
Das Londoner Wireless Festival schreibt seit über einer Dekade Musikgeschichte in Großbritannien. Mit herausragenden Auftritten der populärsten Urban- & Popkünstler hat es sich zum renommiertesten Event seiner Art entwickelt. Am 24. und 25. Juni 2017 feiert das Festival seine Deutschland-Premiere. In der Frankfurter Commerzbank-Arena werden die angesagtesten nationalen und internationalen Acts aus der Urban-, Hip-Hop- und Popszene auftreten. Das Line- up bietet von den wichtigsten Newcomern über Klassiker bis hin zu den größten Stars alles, was ein Fan-Herz begehrt.
Für die erste deutsche Ausgabe des Wireless konnten mit Justin Bieber und The Weeknd zwei absolute Superstars exklusiv bestätigt werden. Justin Bieber hat sich mit seinem aktuellen Album „Purpose“ endgültig zum wichtigsten jungen Pop-/R&B-Künstler weltweit entwickelt und begeistert über Generationen und Musikgenres hinweg. Mit The Weeknd wurde ein weiterer Top-Headliner angekündigt, der zum Besten und Heißesten gehört, was Urban Musik aktuell zu bieten hat. Für beide Künstler ist das Wireless Germany der erste Festivalauftritt in Deutschland überhaupt, der das Highlight des Musiksommers 2017 zu werden verspricht.
Mit Bestätigungen der deutschen Hip-Hop-Stars Marteria und Beginner, Dancehall-Ikone Sean Paul, neuen US-Rap-Helden wie Rae Sremmurd und Lil Uzi Vert oder nationalen Durchstartern wie Genetikk, Dat Adam und Nimo geht bereits zur Bekanntgabe ein aufregendes Line-up an den Start. Weitere Künstler folgen in Kürze.
Wireless Germany wird die ultimative Sommer-Party 2017. Über zwei Tage werden 40.000 Fans die Chance haben, die gefragtesten Künstler in der Commerzbank-Arena in Frankfurt live zu sehen. Einfach zu erreichen und für Großveranstaltungen konzipiert, ist die Location wie geschaffen dafür, seine Lieblingskünstler zu erleben. Mit einer zweiten Hauptbühne vor der Arena, wo auch Food Trucks, Chill-Out-Bereiche und weitere Überraschungen die Besucher erwarten, setzt das Wireless nicht nur musikalische Akzente, sondern bietet auch zusätzlichen Komfort und Entertainment an.
Für das Wireless Germany sind Tagestickets für Samstag, 24.6.2017 (mit The Weeknd u.v.a) und Sonntag, 25.6.2017 (mit Justin Bieber u.v.a.) sowie 2-Tages-Festivaltickets erhältlich. Ebenso werden VIP-Tickets bestehend aus Parkmöglichkeit im Arena-Parkhaus, ausgewählten Speisen und Getränken und komfortablem Sitzplatz angeboten. Für ein spezielles Festivalerlebnis bietet Wireless Germany Travel Packages mit Hotelübernachtung in unterschiedlichen Kategorien an.
Weitere detaillierte Informationen rund um das Wireless Germany, Ticketing sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden sich unter www.wireless-festival.de
WIRELESS GERMANY Presented by Live Nation
24. & 25. Juni 2017 Commerzbank-Arena / Frankfurt am Main
Beginner Dat Adam Genetikk Justin Bieber Lil Uzi Vert Marteria Nimo
Rae Sremmurd Sean Paul The Weeknd u.v.a.
Vorverkaufsstart: Freitag, 09.12.2016, 12:00 Uhr
www.wireless-festival.de
facebook.com/WirelessFestivalGermany twitter.com/wirelessfest_de instagram.com/wirelessfestivalgermany
#wirelessgermany2017 
Quelle und Flyer: Veranstalter / Live Nation GmbH

Gefährliche Körperverletzung auf Treppe – Polizei bittet um Mithilfe

U-Bahnhof Hermannstraße: 26-Jährige ohne erkennbaren Grund in den Rücken getreten - Die Frau fiel mehrere Meter tief (Video)



Mit der Veröffentlichung einer Videosequenz aus einer Überwachungskamera bittet die Polizei um Mithilfe bei der Identifizierung mehrerer Männer. Nach den bisherigen Ermittlungen wurde eine 26 Jahre alte Frau am Donnerstag, den 27. Oktober 2016, gegen 0.20 Uhr von einem unbekannten Mann ohne erkennbaren Grund in den Rücken getreten, als sie auf dem U-Bahnhof Hermannstraße eine Treppe hinunter ging und dadurch in die Tiefe stürzte. Der Tatverdächtige befand sich in einer Gruppe von mehreren Männern, die sich nach dem Sturz der jungen Frau auch nicht um sie gekümmert haben sollen. Andere Passanten kamen der 26-Jährigen zur Hilfe und alarmierten Polizei und Feuerwehr. Sie kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Kriminalpolizei fragt:
  • Wer kennt den Tatverdächtigen und seine Begleiter und kann Angaben zu ihrer Identität oder ihrem Aufenthaltsort machen?
  • Wer hat in der Nacht vom 26. zum 27. Oktober 2016 am U-Bahnhof Hermannstraße Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten?
  • Wer kann weitere sachdienliche Angaben machen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 5, Dir 5 K 3, in der Friesenstraße 16 in 10965 Berlin-Kreuzberg unter der Telefonnummer (030) 4664 – 57 11 00 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.


Zum Video: http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/archiv/2016/539203_video.mp4

VDH-Umfrage Parasiten beim Hund - Hundehalter zeigen sich weitgehend risikobewusst

Würmer, Flöhe und Zecken sind eine wahre Plage. Das wissen viele Hundebesitzer aus persönlicher Erfahrung. Die Gefahren, die von den Parasiten für Tier und Mensch ausgehen, sind häufig bekannt. Vorsorgen liegt daher ganz im Trend risikobewusster Hundefreunde. Das belegt eine Umfrage des Verbands für das Deutsche Hundewesen (VDH) e.V. unter 6.074 Haltern, die im September und Oktober dieses Jahres mit Unterstützung der Merial GmbH durchgeführt wurde.

71 Prozent der Befragten sorgen demnach regelmäßig gegen äußere Parasiten wie Flöhe und Zecken vor. Weitere 26 Prozent reagieren, wenn sie oder der Tierarzt einen Befall am Vierbeiner feststellen. Lediglich drei Prozent unternehmen überhaupt nichts gegen die Blutsauger im Hundefell. Bei den Würmern, die im Körperinneren parasitieren, verhält es sich ähnlich: 68 Prozent entwurmen ihren Hund mehr oder weniger regelmäßig. 30 Prozent behandeln, sobald ein Befall bemerkt wird. Nur zwei Prozent verzichten ganz auf Maßnahmen gegen Würmer.







Der Spulwurm – der bekannteste Wurm
Bei der Häufigkeit der Anwendungen scheiden sich die Geister. Etwa ein Viertel der Hunde wird selten bis einmal im Jahr entwurmt, 34 Prozent zwei- bis dreimal. Die übrigen behandeln viermal (30 %), häufiger als viermal (6 %) – und ein kleiner Teil monatlich (2 %). Letztere können weitgehend ausschließen, dass ihr Hund Spulwurmeier ausscheidet und damit andere Tiere oder Menschen ansteckt. Denn anders als Antiparasitika gegen äußere Parasiten wirken Entwurmungen nicht über einen längeren Zeitraum, sondern nur zum Zeitpunkt der Gabe. Neue Infektionen sind jederzeit möglich.


Dienstag, 6. Dezember 2016

Bagger Unfälle extrem - Bagger im Fluss versenkt

Hagen-Hohenlimburg 14.04.2014 - (fb) Bei Bauarbeiten am Wildwasserpark in Hohenlimburg ist ein Bagger in der Lenne umgestürzt und kam weitestgehend unter Wasser zum Liegen. Feuerwehrtaucher befestigten Stahlseile am havarierten Bagger.

Gegen 17 Uhr war die Bergung durch einen Schwerlastkran abgeschlossen. Zum Einsatz kamen neben der Berufsfeuerwehr auch alle Einheiten der Freiwilligen Feuerwehren Hohenlimburgs. Es wurden Ölsperren gelegt. Personen kamen nicht zu Schaden.

Montag, 5. Dezember 2016

"NEWSIES - THE BROADWAY MUSICAL" kommt im Februar 2017 weltweit ins Kino


05.12.2016 – Disney Theatrical Productions und Arts Alliance Distribution, Ltd. sind stolz darauf ankündigen zu können, dass Arts Alliance der internationale Verleih für das mit dem Tony® Award ausgezeichnete Musical NEWSIES sein wird, das ab dem 19. Februar 2017 weltweit ins Kino kommt. Das internationale Publikum erhält damit erstmals die Möglichkeit, dieses legendäre Musical im Kino zu erleben. Zusätzlich zum internationalen Verleih übernimmt Arts Alliance auch die Belieferung der Arthouse-Kinos in den USA.

“Von Beginn an hat die Bühnenadaption von NEWSIES eine aufregende und komplett unerwartete Entwicklung genommen, getragen von der leidenschaftlichen Fanbase der Show”, so Thomas Schumacher, Präsident & Produzent von Disney Theatrical Productions. “Wir sind begeistert mit Arts Alliance zusammen zu arbeiten, und mit dem für den Tony nominierten Jeremy Jordan sowie Mitgliedern der Originalbesetzung vom Broadway gemeinsam mit dem Cast der Nordamerika-Tour nun das nächste aufregende Kapitel von NEWSIES zu schreiben, mit dem wir neues Publikum auf der ganzen Welt erreichen werden.”
Nick Varley, Co-CEO von Arts Alliance Distribution sagte: “Wir freuen uns, diese ganz besondere Produktion von NEWSIES gemeinsam mit unseren Kollegen von Disney Theatrical Productions auf der ganzen Welt in die Kinos zu bringen. NEWSIES ist eines der erfolgreichsten Familienmusicals unserer Zeit und die Vorführung in den Kinos wird es Menschen sowohl in urbanen als auch ländlichen Gegenden weltweit ermöglichen, das spektakuläre Erlebnis einer Broadway-Show bequem in ihrem örtlichen Kino zu erfahren.”
Inspiriert von dem tatsächlichen Streik der Zeitungsverkäufer im Jahr 1899, spielt NEWSIES in New York City kurz vor der Jahrhundertwende und erzählt die Geschichte von Jack Kelly, einem charismatischen und rebellischen Anführer einer Gruppe von Zeitungsjungen (im Englischen “Newsies” genannt), der von einem Leben weit weg vom Elend auf den Straßen träumt. Als die Zeitungstitanen Joseph Pulitzer und William Randolph Hearst den Abgabepreis der Zeitungen auf Kosten der Zeitungsjungen anheben, sammelt Jack seine Newsies zum Streik.
Basierend auf dem 1992 erschienenen Film “Newsies – Die Zeitungsjungen”, entwickelte sich die Unterstützung der Fans nach der Veröffentlichung auf Video zu einem Phänomen, und NEWSIES wurde im Laufe der Zeit zum meistgewünschten Disney-Titel für eine Bühnenadaption.
NEWSIES, das Broadway Musical, enthält eine mit dem Tony Award prämierte Musik vom achtfachen Academy Award®-Gewinner Alan Menken (Arielle – Die Meerjungfrau, Die Schöne und das Biest, Aladdin) und Songtexte von Jack Feldman sowie eine ebenfalls mit dem Tony Award ausgezeichnete Choreographie von Christopher Gattelli. Das Musical folgt einem Buch des vierfachen Tony Award Gewinners Harvey Fierstein (Kinky Boots), und wurde produziert von Disney Theatrical Productions.
The New York Times bezeichnete NEWSIES als einen “mitreißenden Publikumserfolg” und Entertainment Weekly beschrieb es als “unwiderstehlichen, kraftvollen Gewinner”. Jeremy Jordan (Supergirl, The Last 5 Years) wird mit seiner für den Tony Award nominierten Darstellung als “Jack Kelly” glänzen, wenn NEWSIES: THE BROADWAY MUSICAL im Februar 2017 im Kino zu sehen sein wird.

Tickets für NEWSIES 2017 sind in ausgewählten Märkten bereits jetzt im Vorverkauf erhältlich.

Für Vorführungen in ihrer Nähe und zum Ticketkauf besuchen Sie bitte www.newsiesthemusical.com

Quelle: Veranstalter

MING-NA WEN FÜR DIE COMIC CON GERMANY 2017 IN STUTTGART BESTÄTIGT

Agents of S.H.I.E.L.D. Star wird im Juli 2017 die zweite Auflage der Popkulturmesse besuchen


Augsburg, 5. Dezember 2016 – Marvel-Fans können sich freuen, denn die US-amerikanische Schauspielerin Ming-Na Wen aus der TV-Serie Agents of S.H.I.E.L.D. wird auf der am 1. und 2. Juli 2017 in Stuttgart stattfindenden Comic Con Germany auftreten. Ming-Na Wen verkörpert in der Marvel-Serie die Pilotin und Waffenexpertin Melinda May.

Foto: © Daniel Dornhöfer

Seit Ende der 80er steht die Schauspielerin chinesischer Herkunft vor der Kamera. Dem internationalen Publikum wurde sie vor allem in den 2000er-Jahren durch wiederkehrende Rollen in erfolgreichen TV-Serien wie ER - Emergency Room, Stargate: Universe oder EUReKA ein Begriff. Videospiel-Fans kennen Ming-Na Wen als Chun-Li aus der Real-Verfilmung des Beat’em-Ups Street Fighter (1994) und als die englische Stimme von Aki Ross in dem Animationsfilm Final Fantasy: Die Mächte in dir (2001). Ming-Na Wen lieh außerdem der chinesischen Kriegerin Mulan in der englischen Version des gleichnamigen Zeichentrickfilms der Walt-Disney-Studios ihre Stimme.


Die Comic Con Germany findet am 1. und 2. Juli 2017 zum zweiten Mal statt. Auf über 45.000 qm präsentieren in der Messe Stuttgart nationale und internationale Comic-Verlage, Comic-Zeichner, Cosplayer, Hollywood-Stars, Games-Publisher, Kostüm- und Lego-Clubs, Merchandise-Händler und Filmfirmen ein buntes Programm für die ganze Familie. Panels mit Schauspielern werden 2017 kostenlos angeboten.


Vergünstigte Vorverkaufstickets für die Comic Con Germany sind noch bis 31.12.2016 über http://www.comiccon.de/de/ erhältlich. Neben den Eintrittskarten sind auf der Webseite auch Tickets für Photo-Shoots und Autogramme der Stars verfügbar.


Quelle: Veranstalter, Foto: Daniel Dornhöfer

Freitag, 9. September 2016

Finale diesmal in Berlin - rtv und MGC suchen die „Miss 50plus Germany 2017“

Ein Erfolgsmodell setzt sich durch. Dem Wettbewerb der Wahl zur „Miss 50plus Germany“ hatte vor vier Jahren wohl kaum einer so viel Strahlkraft zugetraut. Inzwischen ist der Contest etabliert, übt Jahr für Jahr eine große Faszination in den Medien aus und sorgt nicht zuletzt bei der angesprochenen Generation für ebenso leidenschaftliche wie zahlreiche Teilnahmen.

Die Generation 50plus liegt eben im Trend! Reife Frauen sind gefragt wie nie - ihr Charme, ihre Ausstrahlung und ihre Lebenserfahrung. Keine Frage also, dass Deutschlands größter Beauty-Veranstalter die Miss Germany Corporation (MGC) zusammen mit dem Medien-Partner rtv - Deutschlands größtes TV-Magazin - auch in diesem Jahr die „Miss 50plus Germany 2017“ am Montag, 31. Oktober 2016 um 20:00 Uhr im Mercure Hotel MOA Berlin suchen.
schirmherrin-miss-50plus-germany-mgc-botschafterin-christine-wache

Der Startschuss ist gefallen, interessierte Damen können sich ausschließlich auf der offiziellen Miss 50plus Germany Seite unter www.mis50plus.de/jetzt-bewerben bewerben.


Freitag, 5. August 2016

Erster Hagener Blaulichttag - "Blaulicht" zum Anfassen und hautnah erleben

Hagen - Am Sonntag, den 28. August 2016, findet in der Hagener Innenstadt der erste Hagener Blaulichttag von Behörden und Organisationen statt.

Mit Unterstützung der HagenAgentur erwartet Besucherinnen und Besucher ab 10.00 Uhr ein interessantes Programm. Bis 18.00 Uhr finden auf dem Springe-Gelände zahlreiche Vorführungen und Ausstellungen statt. Für 11.00 Uhr ist ein ökumenischer Gottesdienst geplant. Der Eintritt für den Blaulichttag ist natürlich frei.

blaulichttag2016

Neun Behörden und Organisationen präsentieren sich und ihre Aufgaben: Die Polizei, die Feuerwehr, das Hagener Ordnungsamt, das Deutsche Rote Kreuz (DRK), die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG), das Technische Hilfswerk (THW), die Hagener Verkehrswacht, der Polizei-Sportverein (PSV) und die DEKRA.

Die Polizei informiert über ihre Aufgaben und zeigt zahlreiche Fahrzeuge. Angefangen beim Polizeimotorrad bis hin zum Radarwagen. Auch die Personalwerber der Polizei sind vor Ort und beraten über die Einstellungsvoraussetzungen und Aufstiegsmöglichkeiten. Für die kleine Besucher gibt es Vorführungen der Verkehrspuppenbühne, sowie die Möglichkeit einen eigenen Fingerabdruckpass zu erstellen. Selbstverständlich werden auch die Polizeihunde zum Einsatz kommen. Die Kriminalpolizei berät Interessierte kostenlos zum Thema Einbruchsschutz.
Die Hagener Feuerwehr ist zusammen mit der Jugendfeuerwehr mit zahlreichen Fahrzeugen vor Ort und zeigt in Kooperation mit der DLRG Taucher im Einsatz. Hierfür wird extra ein Tauchcontainer eingesetzt.

Ebenfalls das THW, das DRK und das Hagener Ordnungsamt bieten interessante Fahrzeugausstellungen und stehen für viele Fragen zur Verfügung.
Die Hagener Verkehrswacht bietet einen Seh- sowie Reaktionstest sowie das Fahren mit sogenannten Rauschbrillen auf Kettcars für Erwachsene an.

Last but not least gibt eine Tanzvorführung der Gymnastikabteilung des Hagener Polizei-Sportvereins zu bestaunen.

Höhepunkt des Hagener Blaulichttages sind zwei Verkehrsunfallsimulationen, die durch Polizei, Feuerwehr, das DRK und die DEKRA durchgeführt werden. Dabei wird den Besucherinnen und Besucherin unter anderem die spektakuläre Rettung eines eingeklemmten Autofahrers gezeigt.
Alle Beteiligten freuen sich auf einen ereignisreichen und spannenden Blaulichttag.

Quelle und Flyer: (ots) Polizei Hagen

Sonntag, 24. Juli 2016

Größtes Buddhistentreffen Deutschlands: 3000 Buddhisten meditieren im Allgäu - Teilnehmer aus mehr als 50 Ländern vom 1. bis 14. August Lehrer aus Bhutan, Tibet und Europa

BUDDHISTISCHER DACHVERBAND DIAMANTWEG E.V.

Hamburg (ots) - Mehr als 3000 Buddhisten aus über 50 Ländern treffen sich vom 1. bis 14. August beim Internationalen Sommerkurs des Diamantweg-Buddhismus in Immenstadt am Allgäuer Alpsee. Die Veranstaltung, die in diesem Sommer zum 24. Mal stattfindet, umfasst Vorträge, geleitete Meditationen und traditionelle Zeremonien.
Veranstaltungsort ist das Gelände der Buddhismus Stiftung Diamantweg auf Gut Hochreute, das in den letzten Jahren zu einem Begegnungszentrum für Diamantweg-Buddhisten aus aller Welt ausgebaut wurde. Als Lehrer werden Lama Jigme Rinpoche aus Nepal, Lopon Dorji Rinchen aus Bhutan und der dänische Lama Ole Nydahl erwartet.
Der Diamantweg-Buddhismus ist eine der drei großen Lehrrichtungen Buddhas und wurde ab dem 9. Jahrhundert vor allem in Tibet überliefert. Die tibetische Karma-Kagyü-Linie representiert heute seine populärste Form im Westen.

Programm


Mittwoch, 8. Juni 2016

INITIAL - Staatliche Artistenschule bildet seit 60 Jahren professionelle Artisten aus

Seit 60 Jahren werden an der Staatlichen Artistenschule Berlin talentierte junge Menschen zu professionellen Artisten ausgebildet. Das Ausbildungsangebot in den verschiedensten akrobatischen und künstlerischen Disziplinen ist einmalig in Deutschland.

Seit 2004 beenden die Absolventen der Artistenschule ihre Ausbildung mit einer feierlichen Gala. Darauf aufbauend ging erstmals in der Geschichte der Schule der Absolventenjahrgang 2005 mit seiner eigenen Show „Hut ab!“ auf eine bundesweite Tournee: frisch auf dem Markt und voller Spielfreude galt es, viele Bühnen kennen zu lernen und sich und seine Darbietungen zu präsentieren. Die Show war ein voller Erfolg: Sie gastierte unter anderem im Friedrichsbau Varieté Stuttgart und im Krystallpalast Varieté Leipzig, Publikum und Presse waren begeistert.

Die folgenden Abschlussklassen taten es den Pionieren gleich und stellten sich ebenfalls auf einer mehrwöchigen Tournee dem Publikum und den Veranstaltern vor: 2006 „9 x neu“, 2007 „Street of Arts“ und 2008 „No Roots“. Die Tournee 2015 war mit 40 Shows an 27 Spielorten die bisher erfolgreichste Absolventenshow.


Samstag, 21. Mai 2016

"Raser-Unfall" in Hagen - Haftbefehle gegen zwei Männer erlassen

Hagen (ots) - Wie bereits berichtet, ereignete sich am vergangenen Donnerstagabend (19.05.2016) ein schwerer Verkehrsunfall in der Feithstraße, bei dem fünf Menschen schwer verletzt wurden, darunter
zwei Kinder.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand lieferten sich ein 33-jähriger Audi-Fahrer sowie ein 46-jähriger Skoda-Fahrer ein Rennen und überschritten dabei erheblich die zulässige Höchstgeschwindigkeit.

Während der 46-jährige Mann in einen Frontalunfall mit schweren Folgen verwickelt wurde, flüchtete der 33-Jährige von der Unfallstelle. Er meldete sich wenige Stunden nach dem Unfall über
seinen Rechtsanwalt bei der Hagener Polizei.

Gegen die Fahrer wurden nun auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hagen durch einen Haftrichter Haftbefehle erlassen. Beide befinden sich derzeit in Untersuchungshaft.

Der Gesundheitszustand des verletzten 6-jährigen Jungen ist unverändert. Er befindet sich nach wie vor in Lebensgefahr, ist aber zur Zeit stabil.

Quelle: (ots) Polizei Hagen



Freitag, 20. Mai 2016

Verkehrsunfall mit fünf Schwerverletzten - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Hagen und Polizei Hagen

   Am Donnerstagabend (19.05.2016) ereignete sich in Hagen ein schwerer Verkehrsunfall mit fünf schwerverletzten Personen, darunter zwei Kinder. Nach ersten Erkenntnissen sind gegen 21.05 Uhr zwei Fahrzeugführer (33 und 46 Jahre) nebeneinander mit deutlichüberhöhter Geschwindigkeit über die Feithstraße gefahren. In Höhe der Einmündung Universitätsstraße wich der auf dem rechten von zwei vorhandenen Fahrstreifen fahrende 33-jährige Audi-Fahrer vermutlich aufgrund eines vom Parkstreifen anfahrenden Smarts einer 76-Jährigen leicht nach links aus. Der in gleicher Höhe fahrende 46-jährige Skoda-Fahrer wich ebenfalls nach links aus und verlor im weiteren Verlauf die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er fuhr in den Gegenverkehr und kollidierte mit dem Ford Focus einer entgegenkommenden 37-jährigen Frau. Diese wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Ebenso verletzte sich der 46-Jährige bei dem Zusammenprall schwer.

   In dem Fahrzeug der 37-Jährigen befanden sich zwei Kinder (6 und 11 Jahre). Die 11-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Der 6-Jährige verletzte sich bei dem Unfall lebensgefährlich und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Durch den Frontalzusammenstoß wurde der Ford Focus der 37-Jährigen gegen einen in gleicher Höhe und Richtung fahrenden Renault eines 30-Jährigen geschoben. Der Renault-Fahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, fuhr gegen eine Verkehrsinsel und kippte auf die Seite. Der 30-Jährige wurde schwerverletzt.

   Der 33-jährige Audi-Fahrer ist nach dem Verkehrsunfall geflüchtet. Er hat sich einige Stunden nach dem Verkehrsunfall über seinen Rechtsanwalt bei der Polizei gemeldet.

Quelle: (ots) Polizei Hagen

Sonntag, 15. Mai 2016

Breckerfeld - Schwerer Verkehrsunfall mit einer getöteten Person, zwei schwerverletzten und einer leichtverletzten Person

Am Samstag, 14.05.2016, um 23:48 Uhr, gingen drei dunkel gekleidete Personen auf der Fahrbahn der L 528 aus der Ortschaft Zurstraße in Richtung Breckerfeld (Innenstadt). Ein in gleicher Richtung fahrender 35-jähriger Breckerfelder Pkw-Fahrer (VW Golf) sah die Personengruppe auf der unbeleuchteten Straße zu spät und stieß mit ihr zusammen. Hierbei wurden ein 34-jähriger Zuwanderer aus Eritrea tödlich sowie zwei 19- und 27-jährige Zuwanderer aus Eritrea schwer verletzt. Die 32-jährige Beifahrerin des Pkw-Führers wurde leicht verletzt. Am Pkw entstand Sachschaden. Die Verletzten wurden zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Fahrbahn blieb für zirka drei Stunden in beiden Richtungen gesperrt.

Quelle: (ots) Polizei Ennepe-Ruhr-Kreis


Donnerstag, 12. Mai 2016

Die 16. RETTmobil 2016, Europäische Leitmesse für Rettung und Mobilität, wurde in Fulda eröffnet: Erfolgsbilanz und neue Rekorde

Einmalig, richtungsweisend und zeitgemäß




Die einmalige Erfolgsgeschichte der RETTmobil, der Europäischen Leitmesse für Rettung und Mobilität, wird auch in diesem Jahr fortgeschrieben. Bei der Eröffnung der 16. Internationalen Leistungsschau am Mittwochvormittag auf dem Messegelände der Fulda-Galerie wurde eine beeindruckende Bilanz mit neuen Rekorden gezogen. Die 16. RETTmobil von 11. bis zum 13. Mai sei einmalig, richtungsweisend und zeitgemäß, betonten verschiedene Redner.

„Gute Partner der Messe“
Geprägt wurde die Eröffnungsveranstaltung auch vom Bekenntnis zur Zukunft der Messe und vom Lob für den idealen Standort Fulda. Die RETTmobil gehöre zur Stadt und sei den Verantwortlichen eine Herzensangelegenheit, formulierte Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld. Das Rettungswesen müsse weiter entwickelt werden. Wichtig sei es, alles daran zu setzen, in Zukunft bestens aufgestellt zu sein. Dabei komme es auf das Miteinander aller Beteiligten an. Wingenfeld abschließend: „Die Stadt und ihre Gremien werden auch in Zukunft gute Partner der Messe sein.“

„Treffpunkt der Branche“
Fulda sei einmal im Jahr Treffpunkt der gesamten Rettungsbranche, betonte Manfred Hommel, Vorsitzender der Interessengemeinschaft der Hersteller von Kranken- und Rettungsfahrzeugen (IKR), des ideellen Trägern der RETTmobil. Einzigartig sei der familiäre Charakter der Messe, die 2001 auf der grünen Wiese mit 60 Ausstellern und etwa 3000 Besuchern gestartet sei und sich zu einer Zeltstadt entwickelt habe. Bis zum Jahr 2015 seien 261 786 Besucherinnen und Besucher gezählt worden. Die RETTmobil steure auf Rekordkurs mit 507 Ausstellern aus 20 Nationen und mehr als 25.000 erwarteten Fachbesuchern, unter anderem aus China, Südkorea, Brasilien und aus zahlreichen europäischen Ländern. Wenn es die Messe nicht gäbe, hätte man sie in den letzten Jahren erfinden müssen wegen der Großschadenslagen, zunehmender Krisengebieten, der Kriege und des in Europa um sich greifenden Terrors. Dies alle stelle die Hilfs- und Rettungskräfte vor riesige Herausforderungen. Hommel schloss mit einem Dank an Petra Dehler-Udolph und Dieter Udolph, Geschäftsführer der Messe Fulda GmbH, für die hervorragende Vorbereitung der RETTmobil.

Große Herausforderungen
Auf die einzigartige Struktur des deutschen Rettungswesens mit seinen Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen wies Dr. Rudolf Seiters hin. Der Präsident des Deutschen Roten Kreuzes und nach 2006 zum zweiten Mal Schirmherr der RETTmobil, forderte Innovationsimpulse und eine Vernetzung aller am Rettungsdienst Beteiligten. Dieses sei zur schnellen Hilfe bei Verkehrsunfällen eingeführt und anfangs mit 60 Millionen Mark im Jahr finanziert worden. Heute habe sich das Aufgabenspektrum sehr stark erweitert und erfordere 5 Milliarden Euro. Nur noch 270.000 der rund 14.3 Millionen Einsätze im Jahr werden bei Unfällen gefahren. Seiters kritisierte die „zu hohe Inanspruchnahme der viel zu spezialisierten Versorgungsebenen“. Im Jahr 2014 seien lediglich 22 Prozent aller Notarzteinsätze medizinisch gerechtfertigt gewesen. Ein zentrales und aktuelles Problem des Rettungsdienstes sei die Personalausstattung, die nicht mehr genüge. Als unentbehrliche Basis nannte Seiters den Eigenbeitrag der Bevölkerung. Um dem Umbruch im Gesundheitswesen gerecht zu werden, müssten die medizinische Notfallversorgung neu geordnet, der Betreuungsdienst für Unverletzte ausgebaut, die Vernetzung zwischen Rettungsdienst und Krankenhäusern verstärkt und mobile Behandlungsräume für hochinfektiöse Erkrankungen geschaffen werden.

Der Gaffer als Helfer
Die RETTmobil sei sehr wichtig, richtungsweisend und zeitgemäß, unterstrich Hartmut Ziebs. Der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes prognostizierte der Messe einen jährlichen Zuwachs von 10 Prozent. Ein allgemeines und schwieriges Thema sei die Frage, wie man mit der Gewalt gegen Einsatzkräfte und mit Gaffern umgehe. Deshalb wolle der Feuerverband die Bevölkerung über das richtige Verhalten am Unfallort aufklären. Ziebs: „In jedem Gaffer steckt ein Helfer.“
Im Rettungsdienst spiele die Fortbildung eine wesentliche Rolle, erklärte Professor Dr. Peter Sefrin, wissenschaftlicher Leiter des Fortbildungsbereichs bei der RETTmobil. Ganz wichtig sei auch die Weiterbildung der Ehrenamtlichen. Nur durch ihre Zusammenarbeit mit den Hauptamtlichen könnten die vielfältigen Aufgaben bewältigt werden. Sefrin freute sich über das sehr große Interesse an 7 Workshops beziehungsweise am „tollen Programm“.

Viele Ehrengäste
Abschließend übergab Dieter Udolph dem RETTmobil-Schirmherrn Dr. Rudolf Seiters eine Mappe mit Fotos von dessen Engagement bei der Messe vor 10 Jahren. Zu Beginn hatte Manfred Hommel zahlreiche Ehrengäste begrüßt, unter ihnen Fuldas Bürgermeister Dag Wehner, den Ersten Kreisbeigeordneten Frederik Schmitt und die Fuldaer Ehrenbürger Dr. Wolfgang Hamberger und Heinz Gellings.
Dem obligaten Rundgang folgte eine Podiumsdiskussion auf dem Messeforum zum Thema „Missbrauch des Rettungsdienstes im deutschen Gesundheitswesen“.
Die 16. RETTmobil ist bis zum Freitag von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Textquelle: Veranstalter
Filmbeitrag: hautnah.TV


Beliebte Posts