Freitag, 20. April 2018

40. INTERMODELLBAU noch bis Sonntag in den Dortmunder Westfalenhallen - mit INTERCOPTER RACING CUP


Alles, was das Herz begehrt für den kleinen und großen Modellbauer und Modellbau-Fan!
  • Messeneuheit: Jim Knopfs Molly - passend zum Kinostart „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“
  • Riesige Spannweiten und technische Finessen mit großformatigen Exponaten
  • Wunder handwerklichen Könnens - Schiffsmodelle aus Karton im Maßstab 1:1250
Fünf Eingänge zur Messe
Neben den Eingängen der Hallen 2 und 3 sowie den Messeeingängen West und Nord ist auch der Haupteingang der Veranstaltungsarena Westfalenhalle geöffnet. Er liegt besonders nah an der U-Bahn-Station „Westfalenhallen“ (Linien U45 und U46).

Mittwoch, 18. April 2018

INTERMODELLBAU 2018 mit breitem Angebot für erfahrene Modellbauer und Familien

Weltgrößte Messe für Modellbau und Modellsport feiert 40-jähriges Jubiläum


Zum nun 40. Mal präsentieren sich rund 550 internationale Aussteller, Modellbau- und Modellsportprofis aus aller Welt, aus Bereichen wie Schiffe, Modelleisenbahnen, Flugzeuge, Fahrzeuge und Figuren, in der Messe Dortmund und zeigen vom 19. bis 22. April die ganze Faszination des Modellbaus in zehn Messehallen. Neben einem breiten Angebot an Modellen, Vorführungen und Mitmachaktionen auf dem Wasser, in der Luft, über Schienen und Straßen erfahren auch die Programmpunkte INTERCOPTER Racing Cup und der Roboterschaukampf 2018 eine Neuauflage. Wagemutige Piloten unter den Besuchern können in diesem Jahr auf der neuen Aktionsfläche in Halle 2 ihre Qualitäten als FPV-Pilot aus der Sicht des gesteuerten Multicopters testen. Traditionell erwartet die Besucher ein vielseitiges Programm für erfahrene Modellbauer, aber auch für Familien.

Kamera Detlev Helmerich / NEWSFLASH TV


Kamera Detlev Helmerich / NEWSFLASH TV


Kamera: Detlev Helmerich / NEWSFLASH TV


Kamera: Detlev Helmerich / NEWSFLASH TV


Kamera: Detlev Helmerich / NEWSFLASH TV


Kamera: Detlev Helmerich / NEWSFLASH TV



Die INTERMODELLBAU 2018 ermöglicht auch in diesem Jahr für Jung und Alt ein Tagesprogramm nach individuellem Geschmack. Aussteller aus 17 Ländern zeigen in zehn Hallen beeindruckende und detailgetreue Produkte und Modelle, geben Tipps und Tricks rund um den Modellbau oder –sport, zeigen die neusten Trends und begeistern das Publikum durch spannende Wettkämpfe und waghalsige Vorführungen, Rennen und Mitmachaktionen. Neben zahlreichen Ausstellern aus Deutschland und nahezu allen Nachbarländern präsentieren sich dabei unter anderem auch Anbieter aus Großbritannien, Spanien, Italien, Ungarn und Hongkong – ein Auslandsanteil von ingesamt 16 Prozent.

Flugerlebnis mit Adrenalinkick
Wilde Verfolgungsjagden, enge Vorbeiflüge und spektakuläre Crashes – bei dem zweiten INTERCOPTER Racing Cup unter dem Dach der legendären Westfalenhalle, der von der Messe Dortmund, dem FPV Modellrennsport Ruhrgebiet e. V. und dem Rheinland Multikopter e.V. organisiert wird, treten mehrere Teilnehmer in einem Rennen mit wendigen und schnellen Multicoptern gegeneinander an. Das Besondere ist hierbei die spektakuläre Perspektive der Piloten. Bei dem sogenannten FPV-Racing (First Person View-Rennen) nimmt der Pilot, dank einer an der Drohne angebrachten Kamera, die über WLAN ein Bild an eine Datenbrille sendet, die Sicht aus dem Cockpit ein. Dank einer 1:1-Übertragung von der Pilotenbrille auf Bildschirme können aber auch die Besucher von Donnerstag bis Samstag zahlreiche actiongeladene Rennen mit Manövern in Höchstgeschwindigkeit hautnah miterleben.

Montag, 16. April 2018

Abschlussbericht 2018: Größer und internationaler - FIBO setzt Erfolgskurs fort

FIBO, das Kürzel könnte derzeit auch für den Fitness-Boom der gesamten Branche und ihrer Messe stehen. Denn die weltweit größte Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit bleibt auf Wachstumskurs und setzte Bestmarken – mit mehr Ausstellern, einer gestiegenen Internationalität und erneut über 143.000 Besuchern.

Insgesamt 1.133 Aussteller (Vorjahr: 1.019 Aussteller – ein Plus von 11,1 Prozent) hatten auf einer Fläche von 160.000 m² aktuelle Trends und Neuheiten aus der Fitness- und Gesundheitsbranche präsentiert. Mit 143.000 Besuchern, darunter mehr als 83.500 Fachbesucher, knüpfte die FIBO mit einem restlos ausverkauften Samstag an das Rekordniveau der beiden Vorjahre an.

Ein Filmbeitrag von Frank Bauermann


Ein Filmbeitrag von Frank Bauermann


Wachstum beschleunigt

„Im letzten Jahr dachten wir: Mehr Fitness und mehr FIBO, das ist kaum möglich. Jetzt sehen wir – doch das ist es. Der Zuwachs bei der Zahl der Aussteller hat sich sogar nochmals beschleunigt. Von plus sechs Prozent auf nunmehr elf Prozent. Insbesondere die internationale Reichweite und Relevanz hat sich nochmals erhöht“, sagt Hans-Joachim Erbel, CEO des Veranstalters Reed Exhibitions Deutschland. Insgesamt 645 der 1.133 Aussteller kommen inzwischen aus dem Ausland – mehr als je zuvor in der 33-jährigen Geschichte der 1985 erstmals veranstalteten FIBO.

In der Nationenwertung weit vorne sind die Länder, die weltweit zu den Pacemakern im Fitnessmarkt zählen – Deutschland (488 Aussteller), die USA (68), Großbritannien (68), Italien (43), die Niederlande (41), Spanien (34) und Polen (47) sowie China (92).

Internationale Fachbesucher aus 121 Nationen

Sonntag, 15. April 2018

54. Grimme-Preis: Preisverleihung mit Glanz und viel Emotion

Rund 900 Gäste feierten die Preisträger des 54. Grimme-Preises

Preisverleihung mit Glanz und viel Emotion

(Marl) Nur knapp zwei Stunden dauerte die diesjährige Verleihung des Grimme-Preises – und verströmte doch ihren ganz eigenen Glanz und Tiefe.

Nach einleitenden Worten der Grimme-Direktorin Dr. Frauke Gerlach, die noch einmal auf die #metoo-Debatte einging und sich freute, heute – unter anderem – starke Frauen und Medien-macherinnen auszuzeichnen, „die uns die Welt erklären“, stellte Armin Laschet, der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, die besondere Bedeutung des Grimme-Preises in seiner Begrüßungsrede heraus: „Gerade in einer Zeit, wo Fake Realität zu sein scheint, ist diese Auszeichnung wichtiger denn je!“ Es folgte eine Preisverleihung mit zahlreichen, teils überglücklichen Preisträgerinnen und Preisträgern und vielen, vielen strahlenden Gesichtern im Marler Stadttheater.

Ein Filmbeitrag von NEWSFLASH TV


Das ist 2018 wortwörtlich zu nehmen: Insgesamt waren es 71 Preisträgerinnen und Preisträgern, so viele wie noch nie – Rekord im 54. Grimme-Jahr! Ausgezeichnet wurden herausragende TV-Produktionen – die längst auch „andere“ Wege zu den Zuschauerinnen und Zuschauern finden – in den vier Wettbewerbskategorien Unterhaltung, Fiktion, Information & Kultur sowie Kinder & Jugend. Schon den vierten Grimme-Preis nach 2014, 2016 und 2017 konnte das Team um Jan Böhmermann in der Bildundtonfabrik verbuchen, diesmal für einen Beitrag aus dem „Neo Magazin“ bzw. „Neo Magazin Royale“ (ZDF/ZDFneo) – einer von drei Preisen in der Kategorie „Unterhaltung“. Neben den Serien „Babylon Berlin“ (ARD Degeto/Sky) und „4 Blocks“ (TNT Serie) wurde die Mystery-Serie „Dark“ (Netflix) mit einem Grimme-Preis in der „Fiktion“ ausgezeichnet, womit erstmals in Deutschland die Eigenproduktion eines Streamingdienstes gewürdigt wurde. Der Preis für die „Besondere Journalistische Leistung“ in der Kategorie „Information & Kultur“ ging an die drei Redaktionsleiter von „Panorama“, „Panorama 3“ und „Panorama – Die Reporter“ (NDR), stellvertretend für das gesamte AutorInnenteam, anlässlich ihrer Berichterstattung zu den Ereignissen des G20-Gipfels. In der „Information & Kultur“ konnten sich darüber hinaus noch vier weitere Preisträger freuen, in der Kategorie „Kinder & Jugend“ insgesamt lediglich zwei.

Der Publikumspreis der Marler Gruppe ging an „Eine unerhörte Frau“ (ZDF/ARTE). Sie feierte einen runden Geburtstag auf der Bühne, die Marler Gruppe „nullte“ bereits zum fünften Mal: Seit 1968 zeichnet sie preiswürdige Fernsehproduktionen mit einem eigenen Preis aus, mittlerweile – formal – ein Kurs der Marler Volkshochschule.  

Stichwort „Volkshochschule“: Die Besondere Ehrung des Preisstifters, des Deutschen Volkshochschul-Verbandes (DVV), ging an insgesamt drei Preisträgerinnen und Preisträger: Inge von Bönninghausen, „Mit-Erfinderin“ der Sendung „Frauen-Fragen“ im WDR, unter dem Titel „frau tv“ heute das älteste und mittlerweile einzige Frauenmagazin im deutschen Fernsehen, den Wissenschaftsjournalisten Gert Scobel und Armin Wolf, stellvertretender Chefredakteur der Fernsehinformation beim Österreichischen Rundfunk (ORF) und bekannt als Moderator des Nachrichtenmagazins ZiB2, das bei 3sat zu empfangen ist. „Der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV) setzt damit ein deutliches Zeichen für Qualitätsjournalismus – jeder Preisträger verkörpert eine seiner Facetten“, so DVV-Präsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer in ihrer Laudatio.

Mit viel Charme und einfühlsamen Fragen führte die TV-Moderatorin Annette Gerlach durch den Abend, musikalisch untermalt durch die Band „Woods of Birnam“, die sich durch diesen Auftritt einem größeren Publikum empfahl. Nach der Preis-verleihung feierten Preisträger, Marler Bürgerinnen und Bürger und die Gäste der Stadt im Marler Rathaus – Ende offen. Und wer nicht dabei sein konnte: Die Aufzeichnung sowie ein Mittschnitt des Livestreams sind in der 3sat-Mediathek verfügbar unter: 3sat.de/webtv/

Die Daimler AG ist offizieller Sponsor des 54. Grimme-Preises 2018. Weitere Sponsoren und Partner sind das Land Nordrhein-Westfalen, das Zweite Deutsche Fernsehen, der Westdeutsche Rundfunk und 3sat. Stifter des Grimme-Preises ist der Deutsche Volkshochschulverband DVV.

Quelle: Veranstalter

Samstag, 14. April 2018

Musikmesse und Prolight + Sound: Internationalität und Ausstellerzufriedenheit im Aufwärtstrend

Mit dem Konzert von Dionne Warwick und der Neuen Philharmonie Frankfurt ist am Samstagabend eine Woche voller Musik und Events zu Ende gegangen. Bei der Musikmesse und der Prolight + Sound stellten an insgesamt fünf Messetagen 1.803 Unternehmen aus 56 Ländern ihre Neuheiten vor.

Ein Filmbeitrag von NEWSFLASH TV


Über 90.000 Besucher aus 152 Ländern fanden in den vergangenen Tagen den Weg auf das Messegelände – trotz 800 Flugausfällen zum Messestart sowie Streiks im öffentlichen Nahverkehr. Darüber hinaus besuchten auch in diesem Jahr rund 20.000 Besucher die Konzerte des Musikmesse Festivals in 30 Locations in ganz Frankfurt. Mit der Wiedereinführung von Fachbesuchertagen ging wie erwartet ein Rückgang von Privatbesuchern aus Deutschland einher. Demgegenüber stehen ein spürbar höherer Fachbesucheranteil (+10 Prozent) sowie mehr Besucher aus dem Ausland. In diesem Zuge konnte auch die Ausstellerzufriedenheit erneut gesteigert werden (+7 Prozent).

„Das insgesamt positive Echo von Ausstellern des Messeduos und die hohe Besucherqualität zeigen, dass wir auf einem guten Weg sind. Der Fokus auf den fachlichen Austausch an den Werktagen wurde von der Branche honoriert. Zudem haben wir mit unserem vielfältigen Programm zur Nachwuchsförderung und dem erfolgreichen Musikmesse Festival ein starkes Signal für Musik und Events gesetzt“, sagt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. „Wir möchten auch zukünftig auf den Stärken des Messeduos aufbauen. Daher stellen wir die Weichen für eine Musikmesse und Prolight + Sound 2019, die die Wünsche unserer Kunden nach einem internationalen Place-to-be der Musik- und Eventtechnologiebranchen noch stärker in den Mittelpunkt stellen und Synergien zwischen den Veranstaltungen optimal nutzen.“

So hat die Messe Frankfurt für das kommende Jahr eine vollständige Überschneidung der Tagesfolge bei Musikmesse und Prolight + Sound angekündigt. Darüber hinaus werden die Veranstaltungen auch räumlich näher zusammenrücken.



Musikmesse und Prolight + Sound setzen Impulse für die Branche

Business, Education, Emotionen: Mit dem Ziel, den Mehrwert für alle Zielgruppen zu erweitern, wurde das Rahmenprogramm bereits in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgeweitet und präsentierte sich in diesem Jahr so vielfältig wie nie. Mehr als 1.000 Events fanden auf dem Messegelände statt – von Konzerten und Instrumentenworkshops über Fortbildungsprogramme für Händler, Event-Techniker und Pädagogen bis hin zu musikalischer Früherziehung.

Daniel Knöll, Geschäftsführer des Branchenverbands Society of Music Merchants (SOMM e. V.) sieht die angestoßenen Veränderungen positiv: „Die Musikmesse in Frankfurt ist als bedeutendster europäischer Standort essentiell für die europäische Musikinstrumenten-Branche. Ganz besonders begrüßen wir, dass die Messe eines unserer zentralen Anliegen, die Förderung musikalischer Bildung, zu einem Kernthema gemacht hat“, sagt Daniel Knöll, Geschäftsführer des Branchenverbands Society of Music Merchants (SOMM e. V.). „Der von der Musikmesse eingeschlagene Weg der Erneuerung und Weiterentwicklung wurde konsequent und erfolgreich weiter beschritten. Für uns steht fest, dass vieles, das mittlerweile auf den Weg gebracht wurde, im nächsten Jahr seine perfekte Form finden wird“.

Helge Leinemann, Vorstandsvorsitzender des Verbands für Medien- und Veranstaltungstechnik (VPLT e. V.), betont den herausragenden Stellenwert des Messeduos: „Für den VPLT ist die Prolight + Sound ein absolutes Highlight im Veranstaltungskalender. Der internationale Charakter der Messe sowie die Breite an Ausstellern, Workshops, Vorträgen und Weiterbildungsangeboten machen die Prolight + Sound für unsere Mitglieder zu einem absoluten Pflichttermin und einer einzigartigen Netzwerkplattform. Der Schwerpunkt Arbeitsangebote und Arbeitszeitmodelle fand ein interessiertes Echo unter unseren Mitgliedern. Wir freuen uns bereits auf 2019, wenn die Prolight + Sound termingleich mit der Musikmesse stattfindet“.

Musikmesse bestätigt Stellenwert als Launch-Plattform

In den Hallen der Musikmesse präsentierte sich die Instrumentenbranche in all ihrer Vielfalt. Zahlreiche Unternehmen nutzten die Veranstaltung, um ihre Neuheiten erstmals einem internationalen Publikum vorzustellen. „Die Premieren unserer Weltneuheiten im Bereich digitaler Drums und Pianos sind geglückt und sorgen weltweit für Aufsehen. Medial war die Unterstützung seitens der Fachpresse und der Publikumsmedien erstklassig. In Bezug auf die Internationalität der Fachbesucher ist die Musikmesse weiterhin eine feste Größe. So begrüßten wir an unserem Stand unter anderem Distributoren und Händler aus Asien, Osteuropa und Afrika. Einzig das Fernbleiben vieler nationaler Händler trübt ein wenig das Gesamtbild“, sagt Marcel Messner, Head of Marketing, GEWA music GmbH. Erstmals seit mehreren Jahren war das Unternehmen mit seinen Premium-Marken DW, Gretsch, Paiste und Remo wieder auf der Messe vertreten.


Auch Alex Bak, Director/Owner Hiwatt Electronics Ltd, zeigt sich zufrieden mit dem Messeverlauf: „Hiwatt liebt die Musikmesse! Professionals aus allen Teilen der Welt, die unsere Produkte vertreiben und promoten möchten, waren an unserem Stand – ebenso wie Musiker. Wir hatten zudem eine große mediale Aufmerksamkeit für unsere Product-Launches.“

Prolight + Sound im Zeichen positiver Branchenentwicklung

Die Nachfrage nach Events und Entertainment ist ungebrochen hoch – die positive Grundstimmung in der Branche spiegelte sich in gut gefüllten Hallen der Prolight + Sound. „Der Besucherandrang war im Vergleich zum vergangenen Jahr auf konstant hohem Niveau. Wir haben hier alle unsere internationalen Händler getroffen und gute Kontakte zu Anwendern und Entscheidern geknüpft“, sagt Rosie Marx, European Marketing Manager, ETC GmbH.

Neben den Key-Playern rund um Licht-, Ton-, Bühnen- und Medientechnik bot die Veranstaltung auch jungen, kreativen Unternehmen eine Präsentationsfläche – so auch dem schweizerischen Showdrohnen-Hersteller Verity Studios: „Es war sehr, sehr gut besucht, vor allem unsere Shows, daher ziehen wir eine positive Bilanz. Die Prolight + Sound ist eine super Plattform für uns, um unsere Produkte bekannter zu machen. Es war toll, mit so vielen Leuten aus verschiedenen Ländern zu sprechen und deren Feedback zu hören“, sagt Christina Sagemüller, Leiterin Sales und Marketing, Verity Studios AG.

Ein Schwerpunkt der Veranstaltung lag in diesem Jahr auf immersiven Technologien wie 3D- und Spatial Audio, Hologrammprojektion sowie 360°-Film, Virtual und Augmented Reality. So wurde das in diesem Jahr gestartete „Immersive Technology Forum“ sowohl von Besucher- als auch von Ausstellerseite gut angenommen. Darüber hinaus nutzten einige Unternehmen das Potenzial der Prolight + Sound, um ihre zukunftsweisenden Produkte aus diesem Bereich für Besucher unmittelbar erlebbar zu machen.

Messekonzept bleibt dynamisch

Mit Weiterentwicklungen für die Veranstaltung 2019 trägt die Messe Frankfurt dem Wunsch einer Mehrheit der Aussteller nach einer kompletten Parallelität der Veranstaltungen an allen vier Tagen Rechnung. Damit bietet das Messeduo Besuchern während des gesamten Zeitraums das komplette Angebotsspektrum beider Messen. Die Musikmesse und Prolight + Sound 2019 öffnen vom 2. bis 5. April und damit von Dienstag bis Freitag.

Ebenso wird das Musikmesse Festival in eine neue Runde gehen. Es findet im kommenden Jahr von Dienstag bis Samstag statt – und damit um einen Tag länger als bisher. Ergänzt wird das musikalische Gesamterlebnis am Freitag und Samstag durch eine gänzlich neue Präsentationsfläche. „Wir wollen allen Musikinteressierten am Freitag und auch am Samstag weiterhin ein attraktives Angebot rund um Musik und Musikmachen bieten. Daher werden wir im Austausch mit Ausstellern, Händlern und Partnern ein Veranstaltungskonzept mit Themenschwerpunkten wie Vintage, Entertainment und Lifestyle entwickeln“, so Michael Biwer, Group Show Director des Bereichs ‚Entertainment, Media & Creative Industries‘ der Messe Frankfurt Exhibition GmbH.

Details zu den Weiterentwicklungen des Messeduos in 2019 werden in Kürze bekannt gegeben. 

Quelle / Alle Informationen zu den Veranstaltungen unter www.musikmesse.com und www.prolight-sound.com

Freitag, 13. April 2018

Neues Jahr, neue Stadt: 1LIVE übernimmt Mönchengladbach - Joris und Rea Garvey spielen Radiokonzerte im Sektor

Neues Jahr, neue Stadt: 1LIVE übernimmt Mönchengladbach

„1LIVE Eine Nacht in ...“ geht in die nächste Runde: Joris und Rea Garvey spielen Radiokonzerte im Sektor

1LIVE übernimmt auch in diesem Jahr eine seiner vielen Städte im Sektor: Am 30. April wird Mönchengladbach zur geilsten Stadt der Welt. Mit am Start sind dieses Mal unter anderem Robin Schulz, Lost Frequencies, Alle Farben und Moguai mit einer fetten Open-Air-DJ-Show im Hockeypark. Alleine reist Sido zu „1LIVE Eine Nacht in Mönchengladbach“. Der aktuell in Deutschland wohl erfolgreichste Rapper gibt ein Radiokonzert in der Red Box. Mit inzwischen sieben Solo-Alben hat Sido mega viele Hits im Gepäck – von "Mein Block" über "Bilder im Kopf" bis hin zu "Hamdullah".

Das ist aber nur der erste Streich von Deutschlands erfolgreichstem jungen Radioprogramm. Die beliebte Veranstaltungsreihe „1LIVE Eine Nacht in…“ überfällt die Stadt mit vielen weiteren Hotspots und lässt ihre Hörer die ganze Nacht durchfeiern.


Konzerte, Comedy, Lesungen, Partys und unvergessliche Momente – das ist 1LIVE #Einenachtin
© 1LIVE

Darunter Senkrechtstarter Joris mit seinem aktuellen Album „Hoffnungslos Hoffnungsvoll“. Es ist bei weitem nicht seine erste Nacht mit 1LIVE, aber sein anstehendes Radiokonzert in der Citykirche wird sicher eine der außergewöhnlichsten. 2017 unermüdlich nur auf Festivals unterwegs, kommt er jetzt seinen Fans ganz nah. In dieser beschaulichen Location werden sich die 1LIVE-Hörer „Herz über Kopf“ und einmal mehr in den sympathischen Singer-Songwriter verlieben.

Ebenfalls an diesem Abend in der Sektor-Stadt dabei: Rea Garvey im „Kunstwerk“, einer super beeindruckenden, ehemaligen Speicherhalle. Am heutigen Vormittag ist der irische Rocker bei 1LIVE im Sender zu Gast und spricht dort nicht nur über die Zusammenarbeit mit Kool Savas und seinen musikalischen Neuanfang, sondern auch über seine Begeisterung, die Single „Is It Love?“ und das dazugehörige Album „Neon“ live in Mönchengladbach auf die Bühne zu bringen.

Keine Party im Sektor ohne die beliebten 1LIVE-Club-Formate: Mainstream-Experte DJ Jens Gusek geht mit dem Mix von Charts, EDM und Black ab 23 Uhr im Graefen an den Start; gemeinsam mit 1LIVE Moderator Tilmann Köllner, der den Hip-Hop auf den zweiten Floor bringt. Hip-Hop mit Fokus auf Rap, R&B, Soul, Urban oder Cloud & Bass gibt es zudem auch mit 1LIVE HipHop Session Host - DJ Mugzee - in der BOX. 1LIVE Plan B-Liebhaber aufgepasst: Im Frau Manfred entflammt Christian Vorbau den Indie-Floor.

Zu guter Letzt darf JC Zeller bei solch einer Invasion an fetten Namen nicht fehlen. Zuerst führt er die Top-DJs und ihr Publikum bei der Open-Air-DJ-Show im Hockeypark mit seiner Moderation locker durch den Abend, danach fährt er im Kunstwerk – im Anschluss an das Konzert von Rea Garvey ab 23 Uhr – mit der von JC und Tobi Schäfer geprägten und legendären „1LIVE Chartsparty“ die Singlecharts und aktuellen Hits auf.

Ab dem 04. April sollen weitere Ankündigungen von besten musikalischen Überfällen für den 30. April in Mönchengladbach folgen. Mehrere tausend Tickets wurden bereits für die Open-Air-DJ-Show im Hockeypark verkauft und auch für die bereits im Vorfeld angekündigte Show von Sido besteht große Nachfrage. Alle anderen, heute veröffentlichten Veranstaltungen gehen ab sofort in den Vorverkauf. Alle noch hinzukommenden, bislang noch geheimen Acts und Veranstaltungen von „1LIVE Eine Nacht in Mönchengladbach“ werden nach und nach on air gelüftet. Da diese erfahrungsgemäß schnell ausverkauft sind, lohnt es sich einzuschalten.

Seit 2000 übernimmt 1LIVE eine Stadt des Sendegebiets und bringt das Radioprogramm auf dessen Bühnen. Neben Comedy, Lesungen und Partys sind die Highlights der Nacht exklusive Radiokonzerte. Es wird nicht nur in großen Hallen performt, sondern auch in kuscheligen Locations über das gesamte Stadtgebiet verteilt. Stolze 21 Mal hat „1LIVE Eine Nacht in...“ bereits eine Heimat gefunden. In diesem Jahr fiel die Wahl des Senders zum ersten Mal auf die Sektorstadt Mönchengladbach.

Erste Übersicht Künstler

Robin Schulz, Lost Frequencies, Alle Farben und Moguai
Location: Open-Air-DJ-Show im Hockeypark (moderiert von JC Zeller)
Einlass / Beginn: 16.00 / 17.00
Ticketpreis: ab € 54,95 zzgl. Gebühren

Sido
Location: Red Box
Einlass / Beginn: 18.00 / 20.00
Ticketpreis: € 44,90 zzgl. Gebühren

Joris
Location: Citykirche
Einlass / Beginn: 20.00 / 21.00
Ticketpreis: € 20,00 zzgl. Gebühren

Rea Garvey
Location: Kunstwerk
Einlass / Beginn: 18.00 / 19.00
Ticketpreis: € 20,00 zzgl. Gebühren

1LIVE Charts-Party
DJ Jan-Christian Zeller und Tobi Schäfer
Location: Kunstwerk // Einlass ab 23.00 ab € 10

1LIVE-Club Mainstream
DJ Jens Gusek
DJ Tilmann Köllner (Hip-Hop) ab 01.00
Location: Graefen // Einlass ab 23.00 ab € 6

1LIVE-Club Hip-Hop
DJ Mugzee
Location: Die Box // Einlass ab 23.00 // ab € 6

1LIVE-Club Indie
DJ Christian Vorbau
Location: Frau Manfred // Einlass ab 23.00 ab € 6

Quelle: WDR, Foto(s): © 1LIVE

Mittwoch, 11. April 2018

80-jährige Bewohnerin stirbt bei Brand in Hagener Seniorenheim - 11 Menschen verletzt

In einem Seniorenwohnheim in Hagen-Eilpe ist es am späten Dienstagabend zu einem Brand in einem Patientenzimmer gekommen. Die Bewohnerin (80) kam dabei ums Leben, 11 Personen wurden verletzt, darunter zwei Feuerwehrmänner.



Hagen, 11.04.2018 - (fb) Die Brandmeldeanlage im Dietrich-Bonhoeffer-Haus an der Eilper Straße hatte gegen 22:45 Uhr ausgelöst, Mitarbeiter des Altenheims bestätigten einen Brand in einem Patientenzimmer im 3. OG. Die Feuerwehr löste Großalarm über Sirenen aus und war Minuten später mit einem Großaufgebot beider Löschzüge und Freiwilligen Feuerwehren vor Ort. Das Leben der alten Dame konnte jedoch trotz aller schnellen Hilfe nicht gerettet werden. Elf Personen wurden verletzt, darunter neun Bewohner des Heims und zwei Feuerwehrleute. Die betroffene Etage ist derzeit nicht bewohnbar.

Die Eilper Straße war über mehrere Stunden gesperrt.

Montag, 9. April 2018

POL-HA: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt - Rettungshubschrauber angefordert

Hagen (ots) - Heute (Montag) hielt ein 54-jähriger Motorradfahrer mit seiner Yamaha gegen 14.37 Uhr auf der Berliner Straße in Richtung Preußerstraße an einer für ihn Rotlicht zeigenden Ampel an. Von hinten näherte sich ein 28-jähriger Autofahrer. Der PKW-Fahrer fuhr mit seinem Toyota auf den Motorradfahrer auf. Der 54-Jährige verletzte sich hierbei schwer.

Ein Rettungshubschrauber wurde angefordert und transportierte den Motorradfahrer in eine Spezialklinik. Auch ein weiblicher Fahrgast eines Linienbusses verletzte sich leicht, da der Bus infolge des Unfalls stark abbremsen musste und die Frau hierdurch zu Boden stürzte.

Während der Unfallaufnahme kam es im Bereich der Berliner Straße / Preußerstraße zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Das Motorrad und der PKW waren stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Film und Fotos: Frank Bauermann

Sonntag, 8. April 2018

Großbrand im Industriegebiet - Einsatz Tiegelstraße - Abschlussbericht der Feuerwehr Hagen

Großbrand im Industriegebiet - Sirenenalarm in der Nacht - Alarmstufenerhöhung auf Feuer 4




Einsatz Tiegelstraße - Abschlussbericht (Quelle / Originaltext: Feuerwehr Hagen):

Nach ein paar Stunden Schlaf ist hier unser Abschlussbericht. Vielen Dank an die Hagener Bevölkerung für die vielen lieben und netten Worte des Dankes.

Die Feuerwehr Hagen wurde um kurz vor zwei Uhr zu einem Brand in einem Industriebetrieb in der Tiegelstr. alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt konnte eine erhebliche Rauchentwicklung festgestellt werden. In Folge dessen ließ der Einsatzleiter die Alarmstufe erhöhen, um weitere Kräfte nachzufordern.

Im Verlauf des Einsatzes wurde die Alarmstufe weiter auf Feuer 4 erhöht. Dies ist in Hagen eine der höchsten Alarmstufe. Alle Freiwillige Feuerwehren der Stadt Hagen mussten bei diesem Einsatz eingebunden werden.

Zu Spitzenzeiten war die Feuerwehr und der Rettungsdienst der lokalen und überörtlichen Kräfte mit 150-200 Einsatzkräften im Einsatz.

POL-MS: Polizei und Staatsanwaltschaft geben weitere Ermittlungsergebnisse zum Tatgeschehen in Münster bekannt

Münster (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster und des Polizeipräsidiums Münster

Aktuelle Fortschreibung zur Pressemitteilung: "Campingbus fährt in Menschenmenge - zwei Menschen sterben, der Täter richtet sich selbst - Hinweisportal des BKA eingerichtet" (ots vom 08.04.18, 3:11 Uhr)

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln weiter mit Hochdruck, um die Hintergründe der schrecklichen Tat von Münster gestern Nachmittag zu klären. Mittlerweile steht fest, dass der 48-jährige Täter aus Münster über zwei weitere Wohnadressen in Dresden und Pirna verfügte. Die Wohnungen wurden von der Polizei durchsucht. Die Durchsuchungsmaßnahmen in Münster und die Auswertung der Ergebnisse dauern noch an. In der Wohnung in Münster fanden die Ermittler am heutigen Tag mehrere Gasflaschen sowie Kanister mit Bioethanol und Benzin. Zu welchem Zweck der Täter die Stoffe in seiner Wohnung aufbewahrt hat, ist Gegenstand der Ermittlungen. "Bislang haben sich weiterhin keinerlei Hinweise auf eine politische Motivationslage des Täters sowie mögliche Mittäter ergeben", sagte Polizeipräsident Hajo Kuhlisch heute in Münster. "Wir haben aber Hinweise darauf, dass die Ursachen für die Ausführung der Tat in seiner Persönlichkeit begründet sind."

Samstag, 7. April 2018

POL-HA: Schwerer Verkehrsunfall auf der Eckeseyer Straße - 7 Verletzte

POL-HA: Schwerer Verkehrsunfall auf der Eckeseyer Straße - 7 Verletzte




Hagen (ots) - In der Nacht zum Samstag, 07.04.2018, gegen 01:00 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Eckeseyer Straße in Hagen. Ein mit 5 Personen besetzter schwarzer Seat aus Wuppertal befuhr die Eckeseyer Straße aus Fahrtrichtung Innenstadt in Richtung Herdecke. Hinter diesem befand sich ein weißer VW Caddy aus Hagen. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr der nachfolgende Caddy auf den Seat auf und es kam zur Kollision in Höhe des Starenkastens bei der Spedition Petri. Die 5 Personen aus dem Seat wurden hierbei verletzt. Neben dem 34 jährigen Fahrer aus Wuppertal befanden sich noch die 22 jährige Ehefrau und die beiden 1 und 5 Jahre alten Kinder sowie eine 63 jährige Frau in dem Fahrzeug. Bei dem Fahrer des weißen Caddy handelt es sich um einen 42 jährigen Mann aus Iserlohn. Bei ihm befand sich sein 48 jähriger Beifahrer aus Hagen. Nach ersten Ermittlungen scheint der Fahrer des Caddy erheblich alkoholisiert gewesen zu sein. Darüber hinaus ist der 42 jährige Iserlohner nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Der Caddy wurde demnach auch ohne Wissen und Einverständnis des eigentlichen Nutzers geführt. Alle Unfallbeteiligten mussten umliegenden Krankenhäusern zugeführt werden. Die beiden Unfallfahrzeuge wurde abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf rund 22.000 Euro geschätzt. Für die Zeit der Unfallaufnahme musste die Eckeseyer Straße komplett gesperrt werden. Das Hagener Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang übernommen. (tr)

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Meet & Greet & Challenge: Social Media Stars auf der FIBO 2018

Ob Tutorials, Rezepte, Erfolgsstorys oder persönliche Tipps und Tricks, um schlank und fit zu werden: die Influencer der Fitnessbranche informieren täglich Millionen von Sportfreunden über instagram, facebook, youtube und Co. über Themen aus dem Fitnessalltag. Wer seine Stars immer schon live treffen wollte, hat vom 12. bis 15. April auf der FIBO in Köln gute Chancen dazu. Zahlreiche Influencer haben ihr Kommen bereits angekündigt und werden für Fotos, Autogramme und sogar kleine Wettkämpfe zur Verfügung stehen.

Hochkarätige Produkte, hochkarätige Influencer

Sophia Thiel Sophia Thiel

Auch 2018 kommen die Aussteller der FIBO nicht nur mit erstklassigen Produktneuheiten auf die Messe, sondern auch mit einem stark besetzten Influencer-Aufgebot. Mit unglaublichen 12,9 Millionen Followern kommt beispielsweise einer der größten Fitness-Stars aus dem Netz zur FIBO: Michelle Lewin wird während der Messe bei one101one und Zumba anzutreffen sein. Bei WOMEN’s BEST können sich Fans auf die australische Fitness-Mentorin Tammy Hembrow freuen, die auf instagram über acht Millionen Abonnenten begeistert. Am Stand von PUMA präsentiert sich vom 13. bis 15 April Fitness-Model Pamela Reif und steht hier für ein Meet & Greet zur Verfügung. Fitness-Bloggerin Sophia Thiel wird am 13. April bei gym80 anzutreffen sein. Ebenfalls ihren Messebesuch angekündigt haben außerdem Flying Uwe, Sarah Harrison, Anne Kissner, Daniel Magic Fox und viele weitere. Eine vollständige Auflistung aller Stars auf der FIBO gibt es online unter: www.fibo.com/stars

Neu: FIBO Influencer Lounge powered by World Fitness Day



Neben dem Influencer-Aufkommen an den einzelnen Messeständen gibt es in diesem Jahr erstmals auch die FIBO Influencer Lounge powered by World Fitness Day. Hier können beispielsweise Fitness-Model Stephanie Davis, Trainer und Mentor Flavio Simonetti, die ehemalige Germany’s Next Topmodel Teilnehmerin und heutige Sportskanone Lisa Gelbrich alias Lisa Del Piero sowie Simon Mathis, einer der bekanntesten und erfolgreichsten Fitness YouTuber in Österreich und Personal Trainer und Buchautor Benjamin Burkhardt von Smartgains getroffen werden. Ausgestattet mit einem Red Carpet, aber auch mit einem Trainingsbereich lädt die neue Lounge zum Meet & Greet ein und ermöglicht es den Fans sogar, ihre Stars aus dem Netz zur Challenge am Fitnessgerät herauszufordern. An der Fotowand können außerdem Selfies en masse gemacht werden. Zu finden ist der neue Treffpunkt für FIBO Influencer und ihre Fans in Halle 10.1 am Stand G66.

Freitag, 6. April 2018

Feuerwehreinsatz bei Großbrand in Unna - Starke Rauchentwicklung - NINA warnte

Feuerwehreinsatz bei Großbrand in Unna

Unna, 05.04.2018 - (fb) Zu einem Großbrand kam es heute Nachmittag in einer alten Halle in Unna am Uelzener Weg. Die Feuerwehr war stundenlang mit zahlreichen Kräften im Einsatz.

Die Feuerwehr Unna gab wegen der starken Rauchentwicklung eine Meldung heraus über die Warn-App NINA, Fenster und Türengeschlossen zu halten, weil gesundheitliche Beeinträchtigungen nicht ausgeschlossen werden konnten. Gegen 23:30 konnte eine Entwarnung gegeben werden.

Film und Fotos: Detlev Helmerich


Donnerstag, 5. April 2018

Vier Verletzte bei schwerem Unfall am Boeler Ring

Hagen, 05.04.2018 - (fb) Bei einem schweren Unfall am Boeler Ring sind am späten Donnerstagnachmittag vier Personen verletzt worden. Ein PKW-Fahrer war mit seineam Fahrzeug nach links von seiner Fahrspur abgekommen und in den Gegenverkehr geraten. Dort kam es zur Kollision mit einem anderen PKW. Die Airbags lösten in beiden Fahrzeugen aus, die jeweils zwei Insassen wurden verletzt, vom Rettungsdienst und Notarzt versorgt und in Krankenhäuser transportiert. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Boeler Ring war während der Unfallaufnahme gesperrt.


Beliebte Posts